Erlebnisvortrag
Der Trans Alpin Run

Im März 2019 fand ein Erlebnisvortrag in Bad Wurzach statt:

Ein Traum ging in Erfüllung, unglaublich, geflasht, unfassbar und wunder, wunderschön und superanstrengend!

 

Bei diesem Etappenlauf ging es von Garmisch nach Brixen, nicht der direkte Weg, nein über die Alpen.

In 7 Tagen lief ich mit Sandra in einem Team, insgesamt 255 Kilometer und 16.398 Höhenmeter über die Alpen,

nach Brixen. Wie die verschiedenen Etappen sich gestalten, wie sowas funktionieren kann, wie der Körper darauf reagiert, was die Gedanken mit einem machen und wie man dann auch noch den Gesamtsieg der Master Women schafft,

das erzähle ich, an diesem Abend.

Ein international besetzter Lauf, mit über 40 Nationen am Start und WIR siegen nach 7 Tagen.

Der erste Tag, war schon unglaublich für uns, eigentlich hätte ich da schon nach Hause fahren können,

mein Traum war erfüllt, nein, es ging weiter und die Träume erfüllten sich Tag für Tag!

Ihr könnt hautnah erleben, wie sich die 7 Tage anfühlten.

Für ein oder den anderen auch vielleicht ein Ansporn, an sich selbst zu glauben.

Freu mich riesig, mein Erlebnis mit Dir zu teilen.

Egal ob jung oder alt, ob Sportler oder Nichtsportler, dieser Abend ist spannend für Jeden.

Frauenpower II
Biggi Fauser und Sandra Schmid siegen beim Trans Alpin Run

Der Trans Alpin Run, gehört zu den härtesten Etappenläufe der Welt. Sieben Tage, drei Länder, ein Team! Bei diesem Etappenlauf, wird im Team gelaufen.

Biggi startete im Damenteam mit Sandra Schmid, die sie aus unterschiedlichen Läufen kennt.

 

Sieben Tage zusammen laufen, die Herausforderungen zusammen meistern, ohne Verletzungen und Stürze bis nach Brixen es zu schaffen, das war unser großes Ziel und unser gemeinsamer Traum. Vielleicht einmal einen Podestplatz zu erreichen, wäre super, so der Plan.

260 Kilometer und 16000 Höhenmeter im Aufstieg, sowie im Abstieg, waren zu überwinden. Die Strecke führte von Garmisch nach Brixen. Am Sonntag um 9 Uhr fiel der Startschuss in Garmisch.

2. Platz bei den Master Women. Gesamt Damenwertung 3. Platz. Wir konnten den Vorsprung des 1. Teams immer mehr verringern, sodass wir am 7. Tag den Tagessieg holten und dann noch den Gesamtsieg!

Verrückt!

 
Womens-Run München 2019

Womens Run in München, mit Sina!
Wir waren sooooo gut, es war sooooo schön.
42 min. und 8 Kilometer zu zweit.
Ein richtiger Mädelsrun.

Wir kamen als 20. ins Ziel von mehjr als 1200 Frauen

Bad Waldseer Lauffieber
Biggis Laufoase mit 18 Teilnehmern!

Halbmarathon, 10km, oder Teamlauf, das war die Entscheidung.

Britta Greshake, Frank Dargel und Herme Fauser entschieden sich für die Halbmarathon Distanz, 21 km.

519 Läufer/innen starteten über die 21km Distanz, davon 156 Frauen!

Herme Fauser: 1.37.45 min., Gesamt 87., AK M55 8.

Britta Greshake: 1.51.40 min., Gesamt 32., AK  W 3. (persönliche Bestzeit!!!!)

Frank Dargel: 1.51.40 min., Gesamt 255., AK M50 34. (Frank begleitete Britta)

 

Über die 10 km Distanz liefen weitere 4 Läuferinnen:

Alle haben Anfang 2018 mit dem Laufen bei Biggis Laufoase begonnen!

Lisa Häfele: 58.20 min., Gesamt 61., AK W 14.

Isabella Harscher: 58.23 min., Gesamt 62., W 15.

Sarah Friedrich: 58.27 min., Gesamt 63., AK W30 8.

Eva Maria Erteld: 59.01 min., Gesamt 70., AK W40 7.

 

Teamlauf:  Es wird 42 Min. gelaufen und dabei wird jede gelaufene Runde für das Team gezählt. 9 Läufer/innen liefen als Team, mit.

Die meistenmhaben erst vor 3 Monaten, mit dem Laufen begonnen!

Mit dabei waren:

Anna Peitas, Tanja Steindl, Daniel Romer, Karl Lott, Simone Ostrowski, Christine Brik, Astrid Stärk, Wilfried Guler, Alexandra Haller.

Das Team erreichte den 20. Platz von 32, mit 55 Runden!

Wu LaLa Bad Wurzach 2019
Biggis Laufoase ist mit 37 Startern als größte Firma  dabei!

Mit 37 Läufer und Nordic Walker startete die „Laufoase“ am Sonntag beim Wurzacher Landschaftslauf.

 

Jeder konnte für sich entscheiden, ob er die 8 Kilometer - oder die 13 Kilometer Strecke bewältigen möchte, ob er ein Tempolauf oder lieber ein Genusslauf vorzieht. Bei der anschließenden Verlosung konnten Einkaufsgutscheine gewonnen werden, sowie auch unterschiedliche Preise. Einer dieser Preise gewann Biggis Laufoase, als größte Firma.

Vielen Dank, an alle Mitläufer, ihr ward klasse. Nicht nur in Bad Wurzach wurde gelaufen:

Frank Dargel ging in Kempten beim Halbmarathon an den Start. Drei Wochen nach seinem ersten Ultralauf, der über 56 km ging, entschied er sich in Kempten für die 21 km. Mit einer hervorragenden Zeit von 1.36.04 Std., gesamt 122 von 600 Startern, Altersklasse 10., lief Frank über die Ziellinie. Herzlichen Glückwunsch!

Am 30.03. startete Britta Greshake und Bettina Spannagel in Hergensweiler beim Leiblachlauf. Die Strecke ging über 12 km im hügligem Gelände. Britta konnte die 12 km in 1.09.01 Std. als 4. in ihrer Altersklasse, glücklich beenden. Sie lief 2 Wochen davor ihre bisher längste Distanz über 29 km! Bettina Spannagel kam nach 58.44.9 Minuten als 2. in ihrer Altersklasse ins Ziel.

Herzlichen Glückwunsch!

Biggis Laufoase startete mit einer der größten Gruppen, über die 7 Kilometer beim Frauenlauf in Vogt.

Über 500 Frauen waren am Start. Laufen, Walken, Nordic Walking ganze egal, jeder konnte mitmachen.

Alle kamen freudig über die Ziellinie.

Für den großen Teil geht es einfach, die Strecke überhaupt zu schaffen, da einige erst im Januar angefangen haben zu laufen. Umso schöner ist es, wenn sie diese Herausforderung für sich gemeistert haben. Einfach toll!

Die, die schon länger laufen, gehen ambitionierter an die Sache, zum Schluss kamen richtig gute Zeiten raus. Klasse!

Jenny Weber hat es auf das Podest geschafft!

Jenny wurde 2. in ihrer starkbesetzten Hauptklasse, sie lief die 7 Kilometer in 31.37 Minuten. Super!

Alle anderen liefen ebenfalls tolle Zeiten und haben das Podest knapp verfehlt, wie Britta Greshake, sie lief auf Platz 5 in ihrer Altersklasse.

Beim Nordic Walking startete Lacher Christine mit ihrer Schwester, beide schafften es auf den 3. Platz in ihrer Altersklasse.

Frauenlauf in Vogt
28 Mädels von biggis laufoase waren dabei!